Bericht über Motel one

Bei häufigem Besuch in der Stadt Frankfurt überlege ich,  in welchem
Hotel ich am besten unerkomme, dabei bin ich auf das „Motel One“
gestossen. Die bekannte Hotelkette befindet sich praktisch in fast allen
großen Städten.

Das Personal an der Rezeption ist sehr professionell und freundlich, es
besteht gegen eine angemessene Gebühr eine Parkmöglichkeit direkt neben
dem Hotel.

Die Zimmer sind klein und im braun-türkis Ton sehr modern eingerichtet.
Das wirkt jugendlich und ansprechend. Auf dem Fernseher schwimmen Fische
als Bidschirmschoner und Werbung fürs „Motel one“.

Die Gegend hier ist eher karg, das Hotel liegt direkt am Flughafen. Doch
die Fenster sind schalldicht so dass es wenig Lärmbelästigung gibt.
Nächtliche Frischluft ist somit eher nicht angesagt.

Das Frühstücksbuffet ist in Ordnung und für den Preis von ca. 70 Euro
(je nach Messezeit schwankend) O.K.

Hier ist Selbstbedienung angesagt: Kaffee, Cappuccino am Automaten wo
sich oft kleine Menschentrauben bilden. Im Essensangebot gibt es u.a.
Fruchtsalat, abgepacke Joghurts, 2 Brötchensorten, dazu aufgeschnittenen
Schinken und Käse neben frischen Gurken- und Tomatenscheibchen. Nach
Intervallbesuchen meinerseits merke ich, dass sich an diesem Angebot
nichts ändert was ich ein wenig schade finde.

Sehr positiv fällt mir das Servicepersonal hier ganz allgemein auf: nach
3 Besuchen werde ich bereits mit Namen begruesst wenn ich den
Hoteleingang passiere. Ebenso ist an der Rezeption und auch im
Frühstücksraum ein sehr freundlicher Ton zu vernehmen. Jeder Tisch wird
sofort abgeräumt und ein natürliches Lächeln trägt jeder Mitarbeiter im
Gesicht.

Hierfür gibt es für mich eine eins mit Stern.

Es handelt sich hier um das Motel One in Frankfurt Niederrad

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.