Sula

Wellness bedeutet wohlbefinden, naschen und auf sich achten. Fürs
persönliche Glücksgefühl gehört es dazu, seinem Gaumen und auch dem
Magen etwas Gutes zu tun, auch mal mit Süßigkeiten. Doch Zucker ist
schlecht für Zähne und Figur, obwohl einige Frustesser ihren Heißhunger
damit stillen. Meist kommt schon schnell danach das schlechte Gewissen
oder die Klamotten sitzen zu eng.
Wie kann man naschen und dennoch langfristig genießen?

Es gibt die leckeren zuckerfreien Bonbons von „Sulá“. Sie schmecken
besonders und doch werden Zähne geschont. Süßstoffe sind absolut
unbedenklich auch für kariesanfällige Menschen. Für den Magen ist zuviel
verzehrter Süßstoff natürlich eine Belastung: Das gilt auch für light
Produkte allgemein: Getränke, Kaugummis oder Michprodukte.

Die Bonbons gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen, mein Favourit
ist „Caramel“ so sahnig, cremig , ganz ohne an den Zähnen zu kleben.
Hmmmm….

Ebenso ist „Latte Macchiato“ mit leichter Kaffeegeschmack-Note für
Schleckermäuler geeignet. Wer es fruchtig mag: „Sahne-Erdbeer“ etwas
künstlicher in meinen Augen, dafür schön sahnig.

Es gibt auch Fruchtgeschmack oder Cola-Bonbons, was nicht zwingend
meinen Geschmacknerv trifft. Doch Geschmäcker sind ja, bekanntlicher
weise, zum Glück verschieden.

Probieren Sie kalorienarmes Naschen doch einfach aus!

Es gibt natuerlich auch Unterschiede im Süßstoff-Geschmack, „Succalose“
ist in den „Sulá“- Bonbons vertreten. In meinen Augen stimmt die
Süßstoff-Dosierung hier.

Die „Sulá“-Bonbons passen in der kleinen Papp-Box in jede Handtasche,
unnötige Innenverpackung und somit zusätzlicher Müll entfällt. Die
Bonbons habe ich bei „Penny-Markt“ entdeckt….leider inzwischen wieder
aus dem Sortiment gefallen.

Einfach mitnehmen….wenn griffbereit. Oder im online-Versand bestellen:
toller und schneller Lieferservice bei www.sula.de


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.