ispo 2014

ISPO – die Sportmesse 2014 in München

Gleich am Eröffnungstag, am 26.01.2014 nutzen wir das nasskalte Wetter,
um auf die ISPO nach München-Riem zu fahren. Am Parkhaus merken wir
schon: hier ist viel los. Die Messestände haben hier in Bayern 3 Tage
geöffnet und so nutzen Sport- und Freizeitliebhaber,
vor allem jedoch
auch Geschäftsinhaber von Sportketten, sich über news zu informieren. An
zahlreichen Messeständen finden wir Neuigkeiten wie: Laufbänder,
Fitnessgeräte, Sportzubehör wie Geschirr oder leichte Rucksäcke oder
Decken und jede Menge fashion-news. Die Mode scheint hier über allem zu
stehen: auf der Skipiste das farbigste design zu zeigen, das scheint die
Besucher hier wohl sehr zu interessieren. Doch auch Berg- oder
Joggingschuhe, das Angebot für das passende Laufwerk zum richtigen Anlaß
ist hier riesig.
Überall bieten sich kleine, ansprechende Sitzgelegenheiten wo für das
leibliche Wohl gesorgt wird. Das Ambiente in den Hallen A-C ist schön.
Obwohl einige Flaschen in den Gängen einfach liegengelassen werden,
wirkt es hier alles in allem gepflegt. So fühlen wir uns wohl. An schön
designten Wänden ist jede Messehalle etwas anders gestaltet. Sportler
zeigen den Einsatz der Geräte. Das „doing“  hier könnte jedoch noch
ausgebaut werden. Denn ein Gerätpräsentation alleine erscheint mir als
zu langweilig.
In 3 Stunden sehen wir gar nicht jede Messehalle im Detail,
interessierte Besucher sollten sich mehr Zeit nehmen.
Was finde ich schade? Fast alle Messestände sind von gelangweilt
dreinblickendem Personal geführt. Oft kommt nicht einmal ein lächeln
über die Lippen, geschweige denn, wir werden freundlich auf sportliche
Neuerungen hingewiesen. Und die Gummibärchen und snacks an der Theke
alleine verkaufen sicher gar nichts. Oder hat die Sportindustrie keinen
aktiven Vertrieb nötig?
Alles in allem sehen wir wenig große Neuigkeiten auf dem Sportmarkt.
Dennoch war der Besuch der ISPO ein angenehmer Zeitvertreib ohne große
highlights.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.