Parkhotel Heidehof

Das Seminarhotel in Ingostadt ist auf den ersten Blick ansprechend und
hochwertig ausgestattet. Die Zimmer sind teuer möbliert, das Bad mit
edlem Zubehör ausgestattet.

In den kleinen Zimmern ist es möglich, bei guter Matratze angenehm zu
übernachten.

Das Frühstücksbuffet ist mit dem üblichen Angebot angereichert, welches
ein Seminarhotel dieser Klasse üblicherweise bietet. Die Sitzplätze sind
eng und das Personal steht leider nicht immer zur Stelle, wenn der Gast
einen Wunsch äußert.

Die Auswahl der Menues zum Mittag- oder Abendessen ist O.K. Doch beim
essen sind wir enttäuscht über die schlechte Qualität und Zubereitung
der Speisen. Die gummiartige Hähnchenbrust wird zum schlecht marinierten
Salat gereicht. Als wir Balsamicoessig und Pfeffermühle zum nachwürzen
anfordern, wird Essig und Öl in schmuddeligen und vertropften Kännchen
serviert.

Das Dessert mit Waffeln und Kirschen wird mit Vanilleeis serviert und
ist O.K.

Beim Mittagessen am Folgetag gibt es eine Suppe mit ungegarten Nudeln.
Der Kellner entgegnet der Reklamation mit „unser Küchenpersonal weiß,
was al dente ist“. Tja, geht Servicepersonal so mit berechtigten
Reklamationen um? Die Suppe gibt fast jede zurück oder läßt die wirklich
harten Nudeln zurück.

Beim Wiener Schnitzel (fritiert) kann man wohl nicht viel falsch machen
doch der Fisch aus Hauptgang ist auch keine Offenbarung. Teilweise ist
er nicht durchgegart und das Risotto schmeckt nach gar nichts. Auf das
Desert verzichten viele, ihnen ist der Appetit vergangen.  Die wenige,
die es hungrig essen (es gibt Parfait, ansprechend serviert) sind
zumindest mit dem Nachtisch zufrieden.

Alles in allem ist gerade das Personal nicht geschult, wie es bei
Reklamationen umgehen soll, das ist mehr als enttäuschend.

Das Parkhotel wird mit einer Übernachtung für 89,00 Euro incl. Frühstück
nicht im Ansatz den Anforderungen gerecht, die normale Seminargäste
mitbringen.




Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.