Sonne&Wellness

 Wer genießt sie nicht – die strahlende Frühjahrssonne.
Sie dient zum auftanken. Sie dient zum bräunen. Sie dient zum Seele baumeln
lassen. Sie dient zum genießen.
Sonnenbaden? Welch Wort: wir baden in der Sonne. Doch
alleine dieses Wortspiel zeigt: baden mit Genuss – baden in den warmen
Strahlen.
Was ist dabei zu beachten?

Ein richtiger und pflegender Sonnenschutz. Die Sonnenmilch
von Nivea, je nach Hauttyp, spendet Feuchtigkeit. Das ist wichtig, um die Haut
vor dem austrocknen zu schützen. Wählen Sie, je nach Hauttyp, den richtigen
Lichtschutzfaktor. Lieber einen höheren LSF wählen, das schont, gerade am
Anfang des Sommers, die Haut.
Wissen Sie, dass Sie auch im Schatten schön braun werden.?
Es empfiehlt sich außerdem, immer eine Sonnenbrille zu tragen. Optisch wertvoll
und schonend für die Augen.
Wer sich dennoch einen (kleinen) Sonnenbrand einholt:
After-Sun-Lotion hilft, wirkt aber keine Wunder. Ebenso kann eine kühlende
Quarkmaske gut tun und die Entzündungen hemmen.  Einfach Quark
aus dem Kühlschrank dünn auf die Haut auftragen und mit einem Tuch umwickeln.
5-10 Minuten einwirken lassen.
Gehen Sie öfter an Badeseen? Hierbei ist es wichtig, sich
nach dem baden nicht nass in die Sonne zu legen. Trocknen Sie sich ab und
cremen Sie sich ein, bevor Sie die Sonne genießen. Nicht vergessen: auch im
Wasser plantschen  schützt nicht vor Sonnenbrand. Gerade Kinder, die
schwer aus dem Wasser zu bewegen sind, sollten mit wasserfestem Sonnenschutz
mit hohem LSF eingecremt werden.

Und nun: viel Spaß der ganzen Familie beim sonnenbaden!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.