Burnout

Ausgebrannt?
Immer mehr Menschen leiden an dem “Burnout-Syndrom” –
was ist das eigentlich? Wann ist ein Mensch ausgebrannt, warum ist diese
Krankheit im Vormarsch?
Medizinisch betrachtet ist eine Depression gleichzusetzen
mit Burnout. Ärzte verschreiben ähnliche Medikamente, psychosomatische Kliniken
gehen in ihren Therapien nach dem Muster der Depressionsbehandlung vor.
Ist es für den Patienten nicht “schicker” wegen burnout eine Auszeit zu
nehmen als sich wegen einer Depression krank zu melden? Vielleicht….

Burnout eine ernst zu nehmende Krankheit. Der Druck in der
Arbeit, die Belastung im Alltag, die Überforderung, neben Job noch viele Dinge
richtig auf die Reihe zu bekommen. All diesen Belastungen sind immer mehr
Menschen nicht gewachsen. Gerade erfolgreiche und perfektionistische Menschen
sind gefährdet. Wer sich selbst immer zu Höchstleistungen anspornt, diese oft
erreicht, neigt zur eigenen Überforderung, ohne es zu merken. Gerade Menschen,
die als Kind bei richtigen Handlungen immer belohnt wurden, lechzen nach
Anerkennung. Anerkennung ist im Alltag aber keine Selbstverständlichkeit.
Vielmehr ist der gesellschaftliche Anspruch,  immer gute Leistungen
zu erreichen. Erfolg, Geld, Ansehen, Macht, Standing…all diese Attribute
zählen. Gerade Menschen, die solche einem “anerkanntem
Leben” lange gerecht werden, sollten aufpassen.
Ein Beispiel: ein Mitarbeiter einer Bank arbeitet an einem
Fusionsprojekt. Die tägliche Arbeitszeit liegt durch diese Sondersituation
bei ca. 11-12 Sunden täglich. In den Abendstunden eines anstrengenden
Arbeitstages bastelt der leitende Angestellte noch an einer Präsentation. Bei
einem Rechtschreibfehler wirft er wütend die
Notebooktasche in die Ecke und trampelt darauf umher. Was eigentlich im Alltag
kein Problem darstellen sollte, veranlasst gestresste Menschen zur
Überreaktion. Dies sind erste aber deutliche Anzeichen von Burnout. Wenn solche
völlig überzogenen Gefühlsausbrüche immer häufiger vorkommen, ist dies alles
andere als gesund.
Wer immer an seine Grenzen geht,
diese überschreitet, wird in der Sackgasse landen. Lassen Sie es nicht soweit
kommen. Nehmen Sie sich Auszeiten die Ihnen gut tun. Tanken Sie, gerade in
Stresssituationen, immer wieder in Ihrem Alltag auf. “Wellnessen” sie sich
selbst!

So kommt es nicht zum Sprung in
Ihrem Leben – zum Sprung in die Sackgasse.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.