Körpersprache

Worauf achten wir, wenn wir mit Menschen in Kontakt treten? Was wirkt bei uns selbst am allermeisten? Wie sind Menschen von Ihrer Grundtendenz her aufgestellt, womit erreiche ich mein Ziel?
Nicht nur in vertrieblichen Hinsicht sind diese Informationen sehr wertvoll, wann habe ich mein Gegenüber vom Kauf überzeugt? Auch im privaten Bereich wissen wir: beim einen passt es, beim andren nicht. Kennen Sie den Spruch: Den kann ich nicht riechen? Natürlich!
Doch wie genau setzt sich ein tragfähiger Kontakt zusammen?
Nur 7% ist hierbei der Inhalt verantwortlich. Wir Menschen merken uns, wenn wir nichts lesen oder fühlen können, fast gar nichts. Wer kennt folgende Situation nicht? Die Frau lässt sich beraten, kennt sich fachlich nur mäßig in dem Themengebiet aus. Wenn Sie abends das erlebte ihrem Ehemann wiedergeben soll, weiß sie nur noch einen Bruchteil von dem, was sie gehört hat. Wenn sie nichts aufschreibt oder schriftlich bei sich hat, wenn Sie keine Bilder sieht, gerät rein gehörtes Wissen schnell in Vergessenheit. Dies ist beispielsweise auch ein Hauptgrund dafür, dass unsere Nachrichten im Fernseher meist mit Bildern hinterlegt sind. So bleibt Wissensinformation mehr im Gedächtnis der Menschen.
Noch gravierender ist der Effekt, wenn wir etwas fühlen können. Warum fühlt sich die erste Probefahrt mit einem neuen Fahrzeug so gut an? Genau, wir hören das Geräusch, sitzen bei Beschleunigung tief im Sitz und genießen das Gefühl des Fahrens. Dieses Erlebnis wäre in keinem Maße auf einem Stück Papier zu beschreiben.
Warum kaufen wir Pflanzen ein wenn Sie gut riechen und die Farben beim Gärtner bunt leuchten? Weil dies auf keinem Bild zu beschreiben wäre.
Wodurch lassen wir uns noch beeinflussen?
Die Modulation macht immerhin 38% eines guten Kontaktes aus. Wie spricht der Mensch, wie klingt seine Stimme? Wie leicht kann ich dem Gesagtem folgen, wie treffen mich die Argumente? Nicht umsonst ist die Sympathie groß, wenn man den gleichen Dialekt spricht. Nicht umsonst ist es entscheidend, wie verständlich und für mich angenehm sich mein Gegenüber ausdrückt. Ob im Beruf oder Privat: die Art uns Weise zu sprechen, ist gravierend für unsere Einstellung zu unserem Gesprächspartner. Die wenigsten Menschen übrigens fragen nach, wenn Sie etwas nicht verstehen. Viele Menschen kaufen einfach nicht oder reagieren ablehnend. Doch fragen ist richtig, wer fragt, der führt. Dumme Fragen gibt es grundsätzlich nicht, denn Fragen bereichern uns!
Nun sind noch ganze 55% übrig, wenn wir kommunikativen Erfolg wünschen. Was genau ist denn der Hauptfaktor, was Menschen beeinflusst?
Es ist die Körpersprache.
Gehen wir, wie im Comic dargestellt, aufrecht oder gebückt? Sogar selbst werden wir stark von unser Körperhaltung beeinflusst. Wenn Sie einem Choleriker begegnen: stellen Sie sich aufrecht hin, bewegen Sie sich möglichst auf Augenhöhe. Dies beeinflusst ihr eigenes Gefühl, doch auch Ihr Gegenüber hat mehr Respekt vor Ihnen. Mimik, lächeln, offener Blick. Achten Sie auf ehrliches Lächeln in den richtigen Situationen. Ein offener Blick auf Ihr Gegenüber sollte erwidert werden. Nicht umsonst heißt es: der kann mir nicht in die Augen blicken. Wir Menschen achten, ob bewusst oder unbewusst, auf Gestik, auf Armhaltung oder wie mir jemand gegenüber sitzt. Um Abstand zu bewahren, sind zwei Unterarmlängen grundsätzlich hilfreich. Wenn Ihnen jemand zu nahe kommt und es ist Ihnen unangenehm, weichen Sie einen Schritt beiseite. Oft reicht dies, um ein klares Distanzsignal auszusenden. Kleiden Sie sich dem Anlass entsprechend: gerade wir Frauen achten oft noch mehr als Männer auf Kleidung. Wer auffallen will, kleidet sich dementsprechend und wir die dazugehörende Wirkung ertragen müssen – oder sie zum Vorteil nutzen. Bei all den kleinen Regeln, die längst nicht vollständig sind, gilt:
Bleiben Sie Sie selbst. Authentizität ist spürbar. Menschen auf Biegen und Brechen zu kopieren, hat noch nie zum Erfolg geführt.
Und nun: viel Spaß beim bewussten Testen Ihrer Wirkung – und der Wirkung Ihres Gegenübers.




Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.