Shopping Queen

Guido Kretschmer – der designer Deutschlands schlechthin. Guido ist ein Frauenliebhaber: er hat Verständnis für die normale Frau, die in Sachen Mode was aus sich machen möchte. Spätestens seit der VOX Serie “Shopping queen” kennt Frau Guido Kretschmer. Der sehr freundliche 49jährige ist Samstag Abend auch in der Jury vom Super-Talent zu sehen. Neben Bruce und Lena Gerke ist nun noch ein weiterer, an der Mode orientierter Meinungsträger, ein highlight, falls die Super-Talentbewerber zu langweilig sind.

Doch bleiben wir bei Guidos Show: shopping queen. Wie funktioniert´s?
Vier “normale” Damen jeden Alters können in ihrer Heimatstadt in vier Stunden 500 Euro verklopfen. Was dürfen die Damen dabei kaufen? Richtig: Klamotten, die ein bestimmtes Motto erfüllen sollen. Dazu gehören Schuhe, Accessoires wie Schmuck oder eine Tasche. Bedingung ist zudem, dass sich jede Dame schminken lässt. Wem das Budget noch reicht, kann sich sogar noch beim Friseur stylen lassen. Jede Bewerberin darf sich eine shopping Begleitung ihrer Wahl aussuchen, oft ist es eine Freundin, doch auch schon der Ehemann war der modische Berater. Während das Duo beim einkaufen ist, tummeln sich die 3 anderen Bewerberinnen in der Wohnung der Hauptperson umher und da geht es vor allem um eines: ihren Kleiderschrank vor dem Kamerateam zu durchleuchten. Hier wird jegliche Privatsphäre gesprengt.  Dem Gewinner winken 500 Euro extra, je nach show sogar noch eine Überraschung wie ein Essen beim Starkoch Steffen Henssler oder einer originalen Lederjacke vom designer Guido selbst. So strengen sich die Bewerberinnen natürlich an, denn neben der Attraktion, eine Woche lang Fernsehstar zu sein, attraktive Preise winken.  Daneben darf jede Frau ihre Shopping-Beute behalten neben dem Geld, das ggf. übrig ist.
Das von Herrn Kretschmer vorgegebene Motto soll erfüllt werden, ein Strandcafebesuch braucht eben eine tolle Sonnenbrille und das Abendoutfit zum edlen Schlemmen muss dem Anlass entsprechend ausgewählt sein. Darauf legt nicht nur Guido in seiner Bewertung sein Augenmerk. Schließlich dürfen auch die Mitbewerberinnen in einer Skala von 1-10 Punkte vergeben.
Soweit die Regeln von shopping queen.
Was jedoch macht die Sendung so besonders? Es ist die Art von Guido Maria Kretschmer. Er ist wertschätzend jeder Frau gegenüber und haut niemanden in die Pfanne, auch wenn die Dame einen Fehlgriff macht. Guido sagt Dinge weich und herzlich, so mögen ihn die Damen. Er kritisiert zwar offen aber nie verletzend. Bei anderen Juroren kommen Botschaften eben ganz anders an. Deshalb muss man Guido mögen. Es wirkt, als sie shopping queen eben kein Job für ihn.Guido hat wertschätzende Worte für die normale Frau, ein Ohr für jede Bewerberin. An fast jeder Frau findet er etwas besonders – welche Frau hört dies nicht gern? Der schwule designer macht gern Komplimente und lebt für die Mode. Sicher kann diese Art auch schnell zu charmant oder überzogen wirken, doch Guidos Entertainment spricht viele Frauen an. Daneben kann der designer natürlich hervorragend selbst seine Kollektionen vorstellen und erreicht ein breites Publikum. Vor allem gefällt es sicher vielen Zuschauerinnen, dass gute Mode immer tragbar ist. Egal ob Größe 36 oder 46, egal ob 25 oder 65 Jahre alt, egal ob schöne Beine oder nicht, egal ob Hose oder Kleid – richtige Mode gibt jeder Frau eine besondere Note. Auch wenn sie die Ideale eines Models bei weitem nicht verkörpert.
Fazit:

Liebe Frauen, seht euch auch immer als etwas besonderes wenn ihr euer Lieblingsstück tragt, auch ohne Guidos Feedback. Und habt mehr als ein Lieblingsstück in eurem Kleiderschrank!




Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.