Landhotel “Gut Altholz”

Wir sind in Bayern, in Plattling. Die kleine niederbayerische Stadt liegt bei Deggendorf.  Neben dem Dialekt, den die Menschen dort sprechen, ist die Gegend ähnlich: natürlich, ländlich, sympathisch und ansprechend. Erholsam wird ein Besuch hier sicher, doch heute geht es um die Übernachtung im “Gut Altholz”.
Auf der Fahrt in das Landhotel denke ich mir mehrmals: “Bin ich hier richtig?” Durch Wald und Natur führt mich der Weg durch die Einöde. Bei Dunkelheit wäre das Gut ohne Navigationssystem sicher nicht zu finden. Leider ist die Beschilderung auch am Gut nicht beleuchtet und nur schwer erkennbar. So bin ich orientierungslos auf Parkplatzsuche. Schließlich stelle ich irgendwann mein Auto ab und finde den Eingang ins beleuchtete Hotel. Die Dame im Dirndl an der Rezeption ist sehr freundlich und zuvorkommend. Ich werde zur Türe begleitet, den Weg zum ca. 200 Meter entfernt liegende Hotel trete ich nun lieber zu Fuß an.
Das wohl 2013 überschwemmte Gut wurde sehr schön neu aufgebaut bzw. renoviert. Die Zimmer im ersten Stock sind tiefbayerisch barock eingerichtet. Aufwendige Holzmöbel sind edel und die Rahmen der bunten Bilder verschnörkelt. Bunte Barockfiguren gestalten das Innere des Hotelzimmers passend. Die goldene Stehlampe schenkt die richtige Stilnote. König Ludwig lässt grüßen. Über Geschmack kann man bekanntlich nicht streiten – nach Plattling passt die Einrichtung.
Das saubere Zimmer ist mit vielen Handtüchern und weißer Bettwäsche ausgestattet. Badzubehör ist mit Duschgel, Shampoo und Lotion ausreichend vorhanden, in üblicher Hotelverpackung.
Ist das Frühstücksbuffet schön angerichtet? Ja, kleine Details zeigen Einblick in das familiäre Flair hie.  So gibt es, aufgrund der Anzahl der Gäste, hier keine riesige Käse- oder Wurstplatten. Vielmehr sind kleine schmucke Glasplatten mit appetitlichen Speisen ansprechend dekoriert.  Von Obstsalat bis Lachs und Antipasti, jeder Gaumen findet das passende für seine Vorlieben. Kaffee wird in Kannen an den Tisch gestellt, verschiedene feine Teesorten sind am Buffet zu find

en. Die Brötchen sind klein, so kann man gerne zweierlei Sorten ausprobieren. Der Chef persönlich lernt seine Gäste kennen und ist um das leibliche Wohl bemüht. Familiär ist es hier.

Das “Gut Altholz” ist ein schönes, abgelegenes Landhotel, der Besuch hier lohnt sich. Mit 90 € für eine Übernachtung mit Frühstück ist die gebotene Leistung in Ordnung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.