Laufende kleine Happen

Es macht Spass, am Laufband zu sitzen, um sich kleine kulinarische Köstlichkeiten zusammen zu stellen. Wir sind in Kempten “Sushi Haus”  wo der Mittagstisch mit 11 Euro angeboten wird.
Anfangs machen kalte vielseitige Sushi Vorspeisen die “Runde auf dem Laufband”. Sushi hat nicht unbedingt mit kaltem Fisch zu tun, die Reis- und Gemüseröllchen gelten als asiatische Vorspeise. An warmen Speisen gibt es wenig Auswahl, gebratenes oder gebackenes Hühnchen, frittierte Ente oder kleine Gemüsegerichte werden angeboten. Die Auswahl an warmen Fischgerichten vermissen wir.
Ebenso könnte mehr warmes Gemüse oder Garnelenspiesschen gereicht werden. Doch das Preis- Leistungsverhältnis ist O.K.
Der Nachtisch mit gebackenen Bananen oder Ananas schmeckt lecker. Ebenso werden auch frische Obststücke gereicht.
“Running Sushi” macht Spaß: jeder kann probieren, was ihm behagt. Vieles kann – nichts muss.
Asiatische Küche ist leicht und knackig zubereitet. Und lästiges Anstehen am Buffet entfällt. Zu voll aufgeladene Teller gibt es nicht. Spannend zu sehen, welch vielseitiges Angebot immer wieder auf dem Laufband erscheint.
Mal ausprobieren….

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.