Mücken good bye

Über sonnig-warme Tage freuen sich nicht nur Groß und Klein, sondern leider auch die Mücken. Kaum steigen die Temperaturen, sind auch die Plagegeister wieder unterwegs, vor allem nach regenreicheren Perioden, denn die Insekten lieben Feuchtigkeit und Wärme. Auf Gräsern, Farnen oder losem Laub im Wald lauern außerdem Zecken, die sich, wenn ein potenzielles Opfer – zum Beispiel der Mensch – vorbeikommt, fallen lassen und an der Haut festkrallen, um letztlich zuzustechen und Blut zu saugen. Während ein Mückenstich durch den hervorgerufenen Juckreiz in der Regel nur lästig ist, können Zecken die gefährlichen Krankheiten Borreliose und FSME übertragen. Wer also die schönsten Monate im Jahr weiterhin unbesorgt im Freien verbringen will, sollte sich schützen – das gilt insbesondere für Kinder.

Ein zuverlässiger Mücken- und Zeckenschutz sollte die Insekten nicht nur vom Stechen abhalten, sondern auch gesundheitlich unbedenklich für Jung und Alt sein. Erstaunlicherweise kommt es bei den meisten Mitteln aber zu Nebenwirkungen wie gereizten Augen und Schleimhäuten. Häufig ist der Wirkstoff Diethyltoluamid, kurz DEET, dafür verantwortlich. Das chemische Nervengift hält zwar Ungeziefer ab, ist aber nicht für Schwangere, Stillende, Säuglinge und Kinder unter drei Jahren geeignet. Deshalb verzichtet der Hersteller Gardigo bei seinen beiden Mitteln Anti-Zeck und Anti-Insekt grundsätzlich auf den Einsatz von synthetischen Wirkstoffen, die für die Gesundheit bedenklich sein können. Beide Präparate kommen also ohne chemische Duftstoffe aus und enthalten weder chemische Wirkstoffverstärker noch chemische Konservierungsmittel. Stattdessen enthalten sie rein pflanzliche Substanzen und bieten 100 Prozent pflanzlichen Rundumschutz. Der natürliche Wirkstoff wird durch Licht, UV-Strahlung und Wärme abgebaut, ohne den menschlichen Organismus zu belasten. Die enthaltenen Öle pflegen außerdem die Haut und verhelfen zu einem samtigen Teint. Zur Anwendung werden die freiliegenden Hautstellen sowie die Bereiche unter nicht anliegender Kleidung gründlich eingesprüht. Für etwa vier Stunden ist man dann vor Mücken und Zecken geschützt. Schwitzt man stark, sollte das Einsprühen jedoch öfter wiederholt werden. Weitere Informationen erhält man unter www.gardigo.de und www.gardenplaza.de.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.