Omas Haus putzt sich raus – Clevere Lösungen für alte Garagentore

Laut einer Studie werden in Deutschland bis zum Jahr 2020 circa 2,6 Billionen Euro vererbt, das sind 28 Prozent des rund 10,2 Billionen Euro umfassenden Vermögens der privaten Haushalte. Bei diesen Erbschaften machen Sachwerte ungefähr ein Zehntel aus, während sich der Rest in Geldvermögen und Immobilien aufteilt. Ein Haus zu vererben ist da ein Klassiker. Gebaut in den 50er- oder 60er-Jahren sind der Bungalow oder das Siedlungshäuschen heute wieder architektonische Schmuckstücke, die es zu erhalten gilt.

Um ein altes Haus zu verjüngen und fit zu machen für die nächste Generation, reichen meist schon erste optische Veränderungen wie ein neuer Anstrich oder eine neue Haustür. Weitere große Aufwertungen am Haus müssen aber nicht zwangsläufig mit umfangreichen Umbauarbeiten einhergehen. So lässt sich ein neues Garagentor beinahe mühelos in die alte Maueröffnung einbauen. Die Firma Entrematic aus dem bayerischen Hallbergmoos hat sich mit ihren Normstahl Garagen-Sektionaltoren auf diese Art der Renovierung spezialisiert. Am Anfang steht die professionelle Beratung durch die kompetenten Normstahl-Partner vor Ort. Entrematic hat dabei beinahe für jeden Wunsch und jede Einbausituation, selbst bei schwierigen Sturz- und Seitenanschlagssituationen, die passende Montagelösung. Das gilt für alle gängigen Torarten, -größen und -systeme. Bei Unterschreitung von Mindeststurz beziehungsweise Mindestabstand kommen zum Beispiel Sturz- und Seitenblenden zum Einsatz. Ohne kostspielige Änderungen der Maueröffnung oder sogar ohne Estrichausbruch gelingt der Toraustausch in weniger als einem Arbeitstag. Und eine Sorge weniger: Die Entsorgung des alten Tores wird selbstverständlich übernommen. Bleibt dem neuen Hausherrn nur noch die Qual der Wahl, aus den zahlreichen Modellvarianten der Normstahl Superior 42-Serie die passende zu seinem gewünschten Wohnambiente auszuwählen. Die individuellen Designs bieten alle Möglichkeiten, sich nahtlos in jede Außenkulisse einzufügen. So werden das Haus der Bergbausiedlung oder das Bauhaus-Schmuckstück in das 21. Jahrhundert geführt. Weitere Informationen hält der Hersteller unter www.normstahl.de bereit. Mehr auch unter www.gardenplaza.de.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.