Entspannung vor Silvester? So ist es in den USA, Nevada!

Kennen Sie das? Endlich sind die langersehnten Feiertage da…doch nun ist das feiern und rumsitzen an Weihnachten vorbei. Am heutigen Tag war überall in der Stadt die Hölle los. Weihnachtsgeschenke müssen schließlich umgetauscht werden, dafür ist der 27. oder 28. Dezember prädestiniert. Außerdem ist es ja notwendig den „leer gefressenen Kühlschrank“ dringend wieder aufzufüllen. Panik: ist alles für Silvester schon organisiert? Wer muss noch wann eingeladen werden? Puh, welch ein Stress, diese Feiertage. Nicht nur für die Hausfrau, die sich ums leibliche Wohl und um das Wohlbefinden sämtlicher Familienmitglieder kümmert: nein, auch die Väter sind wie die Kinder oft genervt und gelangweilt. Gelangweilt von dieser überorganisierten Zeit, wo jeder zwanghaft gut drauf sein muß. Umso schöner ist es, wenn man wie wir, dieser ganzen Zeit der künstlich festgelegten Laune und der Fressorgien, die sich Familienfeste nennen, entfliehen kann.
Am 23.12. landen wir etwas verspätet in Las Vegas. In dieser Glitzerstadt fällt der ganze Weihnachtskitsch gar nicht auf. Nur am 25.12. merken wir, dass hier wenig Geschäfte offen sind. In den Casinos herrscht Trubel, da viele Familienpapis dieser hausgemachten Weihnachtsidylle entfliehen wollen. Oder hat sie der Streit von zu Hause vertrieben?
In den Geschäften ist immer gleichermaßen viel oder wenig los. Schließlich sind viele Geschäfte bis in die späten Abendstunden geöffnet. Das alles schafft nicht nur Arbeitsplätze sondern auch zufriedene Kunden. In den Klamottengeschäften wird nicht mehr oder weniger umgetauscht als sonst. Hier in den USA ist sowieso überall Gelassenheit zu spüren. Vielleicht ist diese Mentalität das ganze Jahr über mehr als Weihnachten und Silvester zusammen?
Es bleibt spannend. Jedenfalls sind hier Silvesterpartys in der Partystadt schlechthin genügend organisiert. Doch ich vermisse hier nichts, aber auch gar nichts von der Jahresendzeit in Deutschland, wo vor allem eines zählt: Perfektionismus. Manchmal ist eben weniger mehr. Und ich entscheide hier spontan, wozu ich Lust habe oder nicht…weil kein Druck von außen einfach Erholung pur ist. Reisen zum Jahresende? Einfach empfehlenswert!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.