Ein Jahr geht zu Ende – welche Gedanken trägst Du in Dir?

Jahresrückblick! Immer wieder sind es wir Menschen, die nach dem Weihnachtsfest, also jetzt, inne halten! Was hat das Jahr 2016 gebracht? Welche Veränderungen haben sich bei Dir persönlich ergeben? Was hat in Dir das weltpolitische Geschehen ausgelöst?

Tja, Fragen über Fragen. Ich bin mir sicher jedem von uns geht es ein klein wenig so, dass wir gerade jetzt zum Silvesterfest nachdenken. Oder bist Du ein Freund von guten Vorsätzen?

In meinen Augen hat das Jahr 2016, auch wenn in den deutschen Medien immer alles überdramatisiert wird, nicht nur schlechtes mit sich gebracht. Warum werden bei vielen Jahresrückblicken Todesfälle oder Terroranschläge in den Focus gestellt?

Warum gelingt es uns oft nicht zu feiern: Wir könnten beispielsweise feiern, dass Olympia 2016 friedlich verlaufen ist und nicht nur für Brasilien ein großes Fest bedeutete.

Was ist uns bei der Integration der Flüchtlinge gut gelungen? Ich denke, eine ganze Menge….Schließlich ist in Deutschland der menschenfreundliche Kurs groß geschrieben, was nicht überall gut ankommt. Doch muss man deshalb gleich ausländerfeindlich werden?

Warum praktizieren wir Deutschen in den Medien das „Trump-Bashing“ so intensiv? Warum geben wir dem neuen Präsidenten der USA nicht eine faire Chance, wie es die Amerikaner auch tun? Was ist positiv an dem Kurs, wo Donald Trump in seiner sehr radikalen Meinung etwas zurückrudert? Ich bin jedenfalls froh darum…des Weltfrieden willens.

Sicher habt ihr auch für euch persönlich viel geschafft 2016! Was ging beruflich voran, was habt ihr gesundheitlich gemeistert? Welche Freuden durftet ihr erleben?

Welche schweren Zeiten musstet ihr ertragen, doch vor allem: wie habt ihr diese gemeistert? Sicher gibt es auch am ein- oder anderen Schicksalsschlag durchaus Elemente, wo ihr so richtig stolz auf euch sein könnt. Wie könnt ihr an euren Augaben weiter wachsen und nicht daran zerbrechen?

Was will ich euch, meinen lieben Lesern, zum Jahresende mit diesem Beitrag sagen? Hier nun endlich ein paar Antworten auf viele Fragen…

1. Zieht euch vor allem das positive aus dem Jahr 2016!

2. Geht frischen Mutes an das Jahr 2017 – doch klare Ziele die ihr visualisiert und mit Struktur umsetzt sind besser als planlose Vorsätze, die spätestens am 10.01. in die Tonne getreten werden…..

3. Denkt nur an die Vergangenheit, wenn diese eurer Zukunft dienlich ist….! Denn leben werden wir vorwärts, auch wenn wir rückwärts Erfahrungen sammeln.

In diesem Sinne: Herzlichen Dank meinen lieben Lesern! Ich freue mich immer über eure Kommentare und auch ehrliches Feedback!

Habt ein geniales Silvesterfest und ein glückliches, gesundes Jahr 2017 mit vielen erfüllten Wünschen, die euch  persönlich am Herzen liegen!

Regina Gerum

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.