Wynn und Encore – Las Vegas: genieße Luxus pur!

 

Am 28. April 2005, dem Geburtstag seiner Frau, eröffnete Steve Wynn sein bis dahin teuerstes Hotel der Welt. Mit Baukosten von rund 2,7 Milliarden US-Dollar (2,1 Mrd. Euro) stieß der Immobilien-Tycoon in neue Dimensionen vor. Angeblich soll dieser Superlativ allerdings nur von kurzer Dauer gewesen und vom Emirates Palace in Abu Dhabi mit 3 Milliarden Dollar Baukosten übertroffen worden sein. Allerdings übertraf The Cosmopolitan, ebenfalls in Las Vegas das Emirates Palace mit seinen Baukosten von 4 Milliarden Dollar. Bereits um die Jahrtausendwende begann der damals finanziell stark angeschlagene Wynn mit der Planung des Hotels und kaufte das renovierungsbedürftige, aber renommierte Hotel Desert Inn im Zentrum von Las Vegas. Knapp drei Jahre hat der Bau des Koloss gedauert, bis im Frühjahr 2005 die geschwungenen, der Unterschrift des Bauherrn nachempfundenen Lettern Wynn an der Fassade des Hotels prangten.

Mit 2.716 Zimmern liegt das Wynn deutlich hinter den größten Hotels in Las Vegas, dem MGM (5.000 Zimmer), dem Bellagio (knapp 4.000) oder dem Luxor (4.400). Das Ziel war jedoch, von Anfang ein Hotel zu schaffen, welches an Luxus seinesgleichen sucht. Buchbar sind Einheiten mit 58 m² bis Suiten von 650 m² ebenso wie Ferrari oder Maserati aus dem hauseigenen Fuhrpark.

Soweit ein paar Infos aus dem Wikipedia für euch. Nebenbei: Seine Frau Encore bekam von Steve Wynn auch ein eigenes Hotel das im Dezember 2008 eröffnet wurde. Angeblich hat sie es von ihrem Ehemann gefordert – mittlerweile sind die beiden geschieden.

Ich mag diese beiden sehr luxuriösen, sehr feine und etwas verspielte Hotels. Bunt und voller Blumen, rotes und frisches Styling im Casino. Hier ist es heller und freundlicher als in anderen Casinos. Die bunte, blumige Deko – für mich als Frau wunderschön anzusehen! Das kleine Karussell aus Strohblumen ist ebenso Markenzeichen wie der bunte Ballon – zwei Elemente, die eine verspiele Dekoration hier schmücken.

Das Buffet ist nicht billig jedoch sehr für einen feinen Gaumenschmaus zu empfehlen.

Heute darf ich im Wynn übernachten: Das Zimmer ist hell, liegt in den oberen Stockwerken und ich genieße einen herrlichen Blick zum Treasure Island und dem Trump Tower! Wow! Welch ein Blick von meinem Bett aus.

Was möchte ich, hier im Zimmer sitzend, besonders positiv hervorheben? Hier ist es endlich einmal hell und freundlich , die Ausstattung ist frisch und ich sage es einmal so: anti-amerikanisch! Weiß oder cremefarben überzeugen mich hier Sofa, Teppich und die übrige Einrichtung. Es wirkt einfach freundlicher als wenn alles kackbraun, schwer und dunkel ist. Oder? Tja, ich bin einfach eine Deutsche und diese schwere dunkle Einrichtung werde ich den Amerikanern nie abgewinnen können….

Mit den elektrischen Vorhängen die mir einen gigantischen Blick auf Las Vegas ermöglichen bin ich jetzt erstmal technisch beschäftigt. Doch sogar ein Laie wie ich schafft das, LOL!

So ein Ausblick – besser als alles was ich bisher erlebt habe. Ich habe mein Zimmer nämlich direkt an der ganz schmalen Seite des Hotels so dass ich sogar die Piraten Spiele im Treasure Island im pompösen Lichtermeer der Stadt beobachten kann.

Service und Abfertigung sind hier persönlich, freundlich und individuell. Natürlich sind Wynn und Encore nicht für Low Budget Touristen geeignet: doch wenn Du Angebote im Netz suchst und flexibel bist, muss auch hier die Nacht kein Vermögen kosten.

Das Wynn & Encore: hier wollte ich schon immer einmal übernachten. Dieser Traum ist nun in Erfüllung gegangen. Die Lage mag ich: nicht direkt am strip, dafür ist der nicht ganz so tourististsche Ross Dress For Less ganz in der Nähe! YEAH! Shoppen macht einfach immer Spass!

Neben dem Enocre liegt eine einfache Tappas Bar. Für alle die einen Gegensatz zum protzigen, teuren Leben am strip suchen….hier ist es uhrig, preiswert und lecker für den einfachen Gaumen.

Danke für diese Nacht im Wynn. Elegant, stylisch, fein…! Diese göttliche Nacht werde ich nie vergessen….

Regina Gerum

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.