Mütter sind anders! Anders ist doch Bereicherung, oder?

Du kennst das: immer wieder gibt es Familiendiskussionen! Menschen die nah an Dir dran sind, geben Dir viel! Doch genau diese Menschen können Dir auch gehörig auf den Keks gehen!

Gerade Mütter versuchen ihren Kinder das Beste mitzugeben. Mutter und Tochter? Ein ganz individuelles Gespann, wie ich finde.

Da gibt es das Trotzalter! Hier ist eben alles hinüber und doof, was Mama so sagt! Beispielsweise beim Thema Mode: Mit 11 oder 12 hat jedes Mädchen ihren so eigenen Kopf. Mütter sind einfach out…

Bei den ersten Phase des Liebeskummers sind Mütter, zumindest teilweise, wieder ein guter Seelentröster! Wobei, wenn ich ehrlich bin: bei „meinen Männern“ habe ich mir nie von meiner Mutter dreinreden lassen. Doch zum Trösten für Tränen, Kummer und Seelenschmerz ist die Mama einfach IMMER eine wichtige Bezugsperson. Die wichtigeste schlechthin? Das kannst nur Du selbst beurteilen!

Du gehst eine Ehe ein. Die Mama wird Oma…und auch hier brauchen wir sie oft! Du holst Dir Rat bei ihr ein? Zugegeben, manchmal denkst Du Dir: „Tja, das war vielleicht vor 30 Jahren so! Die Welt hat sich doch einfach gedreht!“ Doch ich ertappe mich nicht tief in mir drin, dass die „gute alte Mutter“ mit ihren Ansichten und ihrem großem Erfahrungsschatz doch oft Recht hat?

Heute frage ich oft meine Mutter um Rat. Nicht, dass ich diesen sofort annehme oder gar umsetze! Dennoch ist mir ihre Meinung wichtig.

Meine Mutter kennt mich wie kaum eine Person um mich herum! Sie tröstet mich, trocknet meine Tränen, sorgt sich um mich und hält meine Hand, wenn s mir beschissen geht. Sie ist für die Kinder eine tolle Oma und auch wenn mir nicht alles passt, was sie macht und von sich gibt: eine Mama bleibt eine Mama!

Ab und an hole ich mir mittlerweile gern den ein- oder andere Haushaltstipp von ihr. Muss man denn alles „Googeln?“ Schließlich macht es meine Mutter auch stolz, helfen zu können!

Und auch wenn es nicht immer alles „happy go lucky“ ist: Familie ist Familie. Mama, ich bin froh, dass ich Dich habe!

In Kindesjahren warst Du für mich stets da. Jetzt, wo Du vielleicht einmal Hilfe benötigst, werde ich gern für Dich da sein!

Danke, Mama!

Regina Gerum

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.