Andere Länder, andere Fritten…

Rosin weltweit – Frank Rosin, der Restaurant-Retter.

Andere Länder, andere Fritten ist eine Koch-Show des Privatsenders Kabel eins. Der bekannte Zwei-Sterne-Fernsehkoch Frank Rosin reist in der Sendung in andere Länder, um Auswanderern zu helfen, deren Restaurants zu scheitern drohen. So wird die TV-Sendung mal auf Teneriffa, Mallorca, La Gomera oder in Kroatien gedreht. Sie ist ein Ableger der Koch-Show „Rosins Restaurant – Ein Sternekoch“ räumt auf.

Was denkst Du darüber? Ich persönlich kann sagen: Rosin, der große Lebensretter in Not zeigt in dieser Sendung wenigstens andere Kulturen. Dass Deutsche, die denken im Ausland mit ner Kneipe wird man schnell die goldene Gans verdienen…das ist die größte Illusion des Lebens. Gastro ist ein hartes Los – im Ausland noch viel mehr!

Ich finde Frank Rosin recht sympathisch, keine Frage. Desweiteren ist er mit Sicherheit ein hervorragender, emotionaler Koch. Auch das finde ich klasse. Dass sich der Sternekoch jedoch mit seiner „Hobbypsychologie“ in die tief verwurzelten menschlichen Schicksale der Gastro Familien einbringt, geht mir allerdings langsam ziemlich auf den Keks.

Die seit 10 Jahren an Bulemie erkrankte 14 jährige Tochter wird in der Küche eingespannt und soll die Defizite des Vaters und Chefkochs ausgleichen. Die Tochter haut ab, der Vater fühlt sich verlassen und resigniert. Jetzt kommt Frank ist Spiel und begibt sich auf die Suche der Tochter, der er natürlich mit Liebe und sehr verständnisvoll begegnet. Endlich kommen alle Familienprobleme ans Tageslicht…und nebenbei wird kurz einmal die Speisekarte geändert!

Drama pur! Doch so muss es wohl sein, im Unterhaltungsfernsehen. Was ich jetzt etwas sarkastisch darstelle, entspricht leider der Realität. Schließlich ist eine „nur Kochsendung“ wohl etwas langweilig im Deutschen Fernsehen?

Naja, nix, für ungut, lieber Frank Rosin. Doch bei den Fakten über Lokalführung, kochen und Gästebewirtung wäre bei vernünftiger Darstellung die Sendezeit locker gefüllt…! Doch Psychologie ist natürlich für das Entertainment ein wichtiger Faktor, oder?

Regina Gerum

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.