Hollywood Studios in Orlando

So meine Lieben: ihr wißt: ich bin regelmäßig in den USA und reise nach Orlando. Nachdem ich die Universal Studios schon öfter besucht habe, wage ich den letzten Tag meine Reise noch einen Ausflug ganz alleine in die Hollywood Studios.
Für mich der ganz klare Sieger der Vergnügungsparks der Disney Welt. Während mein Mann und unsere Angestellte Epcot und Magic Kingdom besuchen, hab ich mir die kleinen Hollywood Studios bewusst ausgesucht. Ca. 108 $ entlohne ich Tageseintritt an der Kasse, doch ich weiß: der Tag wird mehr als lässig und cool für mich.
Hehe…so genieße ich als erstes die Stuntshow von Indiana Jones. Cool gemacht, jede Explosion und jedes Feuerspiel ist echt. Menschen aus dem Publikum werden in schönste Roben als Akteure geworfen. Wer mag darf live mit dabei sein. Das ist Amerika pur. Indiana Jones in authentischer Kulisse lässt grüßen. Es wird getreten und geschlagen , danach ist alles wieder gut. Für mich eine faszinierende Welt des Filmes auch wenn ich kein Western- und Rabaukenfan bin.

Als nächstes teste ich die neue Bahn von Starwars. Eine 3D Achterbahn mit neuen Effekten. Gott sei Dank muss ich nur 20 Minuten Wartezeit für dieses neue Fahrgeschäft in Kauf nehmen. Schon steige ich in mein Raumschiff und schwebe in die Höhe. Wow, ein Sternenmeer lässt grüßen. Die Effekte sind gut und ich fühle mich einer Welt, die ich grundsätzlich nicht kenne, sofort zugehörig. Alle Monster heißen mich willkommen.

Tja, nach dieser ereignisreichen Fahrt geht es auf zum Foto Shooting mit Mickey und Mini Mouse. Vor allem die Kleinen begeistert die winkende Comicmaus die sich gern jedem Foto stellt. Cool, was? Doch auch große Erwachsene wie ich dürfen mit Mini knuddeln und der weiche und fein riechende Plüsch versetzt mich sofort in eine angenehme Kinderwelt.

Die Fahrt durch die Movie-Hollywood Welt zeigt mir Ausschnitte aus Casablanca und einer verrückten Welt der Zukunft. Hollywood schreibt einfach Filmgeschichte und dies wird in einer verrückten Western- und Zeichentrickwelt im „over the rainbow“ Fieber gezeigt. Comic and more…Hollywood kennt einfach keine Grenzen und die Fahrt ist Entertainment und Information zugleich. Dirty Dancing and more lassen grüßen. Cool und ansprechend gemacht, Danke, Hollywood!

Nun geht es zu Fuss weiter durch die gut gemachte Landschaft Hollywoods wo bei 25 Grad in der Sonne und Palmen Christmas Songs erklingen. Eine verrückte Welt. Hier passt jedes Detail: die Angestellten tragen passende Filmkleidung und die Klänge aus den Lautsprechern versetzen mich in die Movie Welt. Jedes Detail stimmt hier in diesen Studios: vom Boden, über die Abfalleimer bis hin zu den Toiletten: detailverliebt! Das mag ich.

Arielle die Meerjungfrau. Obwohl ich aus diesem Alter wohl längst heraus bin, gebe ich mir die Theatervorstellung. Im Schwarzlicht merke ich: die Show ist professionell und liebevoll gemacht. Arielle mit ihren roten langen Haaren findet zum Schluss noch ihr Liebesglück und muss nicht mehr mit ihrem umständlichen Fischschwanz im Meer schwimmen. Dazwischen sind witzige Fische und auch die große grüne Krake im Einsatz. Sie verzaubern mich ein eine Welt der tiefen Meere. Wow. Einfach gut gemacht: typisch Hollywood.

Die Preise für Food und Getränke sind human. Es gibt vor allem Fast Food und Eiscreme. Kleine Tische und Schattenplätze gestalten das Ambiente für Besucher angenehm. Ich mag es hier zu chillen und nebenbei die kreischenden Menschen die im freien Fall in den Hollywood Towers nach unten fallend zu beobachten. Wow, der Tower des Schreckens: Twister lässt grüßen. Nachdem hier jetzt gerade mal 20 Minuten Wartezeit angesagt sind, gebe ich mir den mir bekannten freien Fall nach unten in den SchreckensTürmen. Schon das Anstehen in der schaurigen Twister Welt macht mir Spass : für Unterhaltung pur ist gesorgt. Schon steige ich in den Aufzug und das perfekt gekleidete Hotel Personal weist mir den Platz in der ersten Reihe zu. Schnell geht es in den ersten Stock wo die Aufzug Türe sich öffnet und wir in der Dunkelheit über Twister und Co informiert werden. Schnell schließen sich die Türen und in der tiefsten Dunkelheit fallen wir schnell nach unten. AHHHH! Ich schreie laut und schwebe fast in meinem Sitz. Schon geht es wieder aufwärts und wir halten im zweiten Stock wo wir auf der Etage eine Runde drehen. Ich bin noch ganz geschockt doch der Tower des Schreckens kennt keine Gnade. Schnell fällt unser Aufzug wieder in die Tiefe, dann geht es wieder hoch um wieder im Fall nach unten zu schweben. Wow, diese Fahrt ist genial. Einfach imposant und voller Schreckensmomente die in der Dunkelheit wirklich beeindruckend wirken.

Obwohl die Fahrt schnell vorbei ist, ist sie auch beim zweiten mal ein absoluter Schreckensgenuss für mich. Hammer genial, das beste Fahrgeschäft für mich hier.

Die wilde Achterbahn in der Dunkelheit „Aero Smith“ spare ich mir heute. Ich weiß um den Geschwindigkeitsflash in der Dunkelheit, den ich vor ca. Zwei Jahren schon erlebt habe. Doch hier stehen heute eindeutig für mein begrenztes Zeitfenster zu viele Menschen an.

Nun genieße ich noch bei dem in die Filmwelt angepassten Starbucks ein heißes Kaffee Getränk und beobachte hüpfend kreischende Kinder, die eine süße Waffel mit leuchtenden Augen in sich hinein schaufeln. Ein paar Starwars-Figuren schreiten durch den Park und am Wahrzeichen des Zauberhutes vorbei.

Der imposante See mit dem Schiff und dem Tier (im inneren eine Eisbar) Gertie im Wasser kennzeichnen den kleinen und doch so ereignisreichen Vergnügungspark hier. Ich liebe Hollywood. Ich liebe die Hollywood Studios in Orlando.

Lediglich die Disney App, die mir eine „fast treck“ (schnellen Eintritt) für drei Fahrgeschäfte ermöglicht hätte, ist für mich umständlich zu bedienen. Doch die relativ angenehmen Wartezeiten an diesem heutigen Dienstag gestalten mir den Besuch in den Hollywood Studios mehr als angenehm.

Schließlich bin ich nicht zu ersten mal hier, doch erneut von diesen liebevoll gestalteten Studios geflasht. Detailverliebt gestaltet fühle ich mich in die Filmwelt Hollywood authentisch versetzt. Hier passt einfach alles: vom Fahrgeschäft angefangen über das Ambiente über das Essensangebot zum professionell arbeitenden Personla. Hier gibt jeder einfach sein bestes. Das merke ich bis in die Haarspitzen.

Der Zauber der Filmwelt ist in jeder Ecke des Parks zu spüren. Die Wege sind überschaubar und das Personal amerikanisch freundlich. So muss es sein.

Hollywood Studios: immer wieder gerne! Für mich neben den Universal Studios das beste, was Orlando an Entertainment zu bieten hat. Danke!

Regina Gerum

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.