Ein paar Styling No Go´s die Deinen perfekten Look zunichte machen!

 

Kennst Du das? Du bist perfekt gestylt, eigentlich passt alles unglaublich gut, und dennoch machst Du ein paar Fehler, die Deinen Look komplett zerstören. Das kennst Du jetzt nicht?

Wetten: das ein- oder andere ist Dir auch schon passiert!? Ertappt…heißt: beim nächsten mal einfach besser machen. Hier die kleinen Todsünden:

1. Kein Haargummi am Handgelenk. Jeder schicke Kostüm- oder Abendlook wird komplett durch den billigen Haargummi am Handgelenk zerstört. Ein Gummi für die Haare hat nichts, aber auch gar nichts, mit Armschmuck gemeinsam!

2. Der BH Träger ist unter dem Shirt sichtbar. Du hast ein neues, edles Top und führst es stolz aus! Doch für einen Bandeau BH (Trägerlos, bis Körbchengröße C hervorragend sitzend) reicht das Geld nicht mehr? Oder Du hast so etwas schlicht und einfach vergessen? Ein sichtbarer BH-träger unter einem Carmen- oder U-Bootausschnitt ist ein no go!

3. Die falsche Kleidergröße: Sind wir doch einmal ehrlich: warum zwängen wir uns in Größe 38 wenn wir die 40 oder gar 42 tragen? Schließlich sind Models auch deshalb so mager, weil dann alles locker sitzt und viel besser aussieht als der „Wurstpellen Look“. Außerdem ist es sicher nicht entscheidend, welches Etikett in eurer Kleidung steckt sondern wie diese an eurem Body aussieht!

4. Schmutzige Schuhe: geht einfach gar nicht! Schuhe kann man schnell mal putzen oder auf der Toilette mit einem Tuch abwischen. Was nützen passende, elegante Schuhe wenn sie voller Straßenschmutz sind?

5. Unpassende Unterwäsche schimmert durch euer Outfit: Tragt ihr im Alltag auch gern die weiße Baumwollwäsche und die erotsichen Tangas bleiben für besondere Anlässe? Unter ein enges Kleid gehört ein Tanga und kein Hipster Höschen, das sich abzeichnet. Im Sommer darf unter einer weißen Hose einfach nichts durchschimmern. Hautfarbene Wäsche hat oft seine Berechtigung! Überprüft jeden Look kritisch, bevor ihr aus dem Haus geht.

6. Das „drumherum“ wie Make-up passt nicht! Nude ist in, beim Sport braucht ihr kein Make-up während ihr bei Business Terminen ruhig gut geschminkt und zurecht gemacht aussehen könnt! Ebenso muss die Handtasche einfach wie die Schuhe zum Look passen. Die universal Alltagshandtasche ist einfach nichts für das Abendkonzert!

7. Authentisch bleiben: der tollste Look bringt euch nichts, wenn ihr euch in ihm nicht wohlfühlt. Heels sehen einfach nur gut aus wenn ihr in ihnen auch laufen könnt!   Und die Jogginghose am Sonntag kurz auf dem Weg zum Bäcker ist erlaubt, wenn ihr euch darin wohlfühlt und nicht verstohlen um die Ecke schaut, ob da jemand ist, der euch erkennt!

Tja, Mädels: es sind eben nicht nur die Kleider, die Leute machen! Es seid vor allem ihr selbst, die ihr für euer eigenes „Gesamtkunstwerk“ verantwortlich seid….

Regina Gerum

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.