Das Glück auf zwei Rädern erleben – Bayerisch-Schwaben bietet idyllische Routen vor naturbelassener Kulisse

„Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden wie beim Fahrrad“, sagte einst Adam Opel. Dass ausgerechnet ein Autohersteller die Vorteile des Drahtesels hervorhebt, scheint überraschend, doch Opel konnte sich schnell für das zu Zeiten der Industrialisierung erfundene Fortbewegungsmittel begeistern. Mittlerweile ist das Fahrrad aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken und neben den praktischen Aspekten überzeugt es vor allem durch seine Fähigkeiten, die Freizeit seines Besitzers immens zu bereichern!

Eine Region, in der es sich besonders schön radeln lässt, ist Bayerisch-Schwaben. Rund um die Fuggerstadt Augsburg warten idyllische Flusstäler und sanfte Hügellandschaften darauf, entdeckt zu werden. Neben malerischen Anblicken gibt es jedoch noch mehr zu erleben, so zeugen entlang des Schwäbischen Donautals und der Romantischen Straße unter anderem ein Meteoritenkrater und andere Relikte von der Erd- und Menschheitsgeschichte. Auf seiner Internetseite präsentiert der Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben seine Top-Ten-Touren, die von heiter bis sportlich unterschiedliche Schwierigkeitsgrade bereithalten. Was sie alle vereint, ist die gekonnte Kombination aus Naturschönheit und kulturellem Reichtum. Einer der populärsten Radwege Europas ist beispielsweise der Donau-Radweg. Er führt auch durch Bayerisch-Schwaben – von Ulm durch das Schwäbische Donautal bis nach Donauwörth und kreuzt dabei gleich drei bedeutende Römerrouten: Via Danubia, Via Julia und Via Claudia Augusta. Eine passende Rad-Audio-Tour, die kostenlos als App heruntergeladen werden kann, vermittelt auf anschauliche und unterhaltsame Weise die geschichtlichen Zusammenhänge der römischen Vergangenheit und lässt die Besucher einmal selbst in die Haut von Germanen schlüpfen, die auf dem Turm Ausschau nach dem Feind halten. Wer sich auf die Spuren Mozarts begeben möchte, findet auf der schwäbischen Mozartwinkel-Tour sein Glück: Von Wellenburg geht es durch den malerischen Süden des Naturparks Augsburg – die schwäbische Kartoffeltour steht dagegen ganz im Zeichen der reichhaltigen Knolle. Alle Details zu den Routen inklusive kostenlos downloadbarer Roadbooks und Informationen zu Fahrradverleihen, Unterkünften und mehr gibt es unter www.bayerisch-schwaben.de/radtouren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.