Geh mit offenen Augen durch die Welt

Kennst Du das? Du gehst zum Einkaufsbummel und wirst ständig angebettelt. „Hast Du mal nen Euro?“ Diese Frage nervt mich tierisch.

„Nein, ich habe keinen Euro für Menschen die einfach gar keinen Bock auf Arbeit haben!“  , denke ich mir dann und sage es auch ab und zu.

Schließlich könnte jeder die Zeit, die er ins betteln investiert, auch irgend etwas sinnvolles tun oder?

Sehen wir einmal die Straßenmusiker, Pantomimendarsteller oder Geschichtenerzähler. Sie unterhalten und erarbeiten sich ihr Gehalt. Hier spendiere ich gern auch einmal 5 Euro, wenn mir beispielsweise das Straßenkonzert gefällt.

Selbst Pfandflaschensammler tun etwas für ihre Geld. Nach einem Fussballspiel in der Allianz Arena beispielsweise sammeln Flaschensammler in 2 Stunden durchaus 20-40 Euro Flaschenpfand. Das finde ich O.K.

Vor allem ist jeder Euro selbst erarbeitet. Und das ist schließlich auch ein tolles Gefühl für Menschen, die keine feste Anstellung genießen, oder? In meinen Augen bringen sich Bettler durch ihre Bettlerei nur noch tiefer in den Sumpf. Denn gar nichts zu leisten und auf überwiegend genervte Passanten zu stoßen, die doch keinen Cent springen lassen, kann nicht gut sein!

Wacht auf, ihr armen Seelen! Jeder kann etwas tun auch ohne Ausbildung oder festen Job! Denn letztendlich muss jeder, ja wirklich jeder, für sein Gehalt etwas arbeiten und leisten! Raus aus dem Nebel. Betteln – ein NO GO!

Regina Gerum

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.