Erstes Interview für die GNTM Models – bunt von der Bunte!

Tja, Heidis Mädchen müssen noch viel lernen. Was darf man bei Interviews preisgeben und was lieber nicht? Für Promi-Anwärterinnen ein besonders sensibles Thema. Juror Thomas meint : „Eine Riesenchance jedoch auch eine Gefahr verbirgt sich darin, wenn Du langweilig rüberkommst oder über die völlig falschen Themen sprichst“. Recht hat er!

Die Bunte lädt zum Interview ein. Eines ist klar: wer auch bisher schon GNTM gesehen hat weiß, dass eine Vorbereitung auf Interview-Fragen das A und  O ist, dass das Thema Sex nicht in die Presse gehört und auch dass man nicht über andere ablästert. Jedes Jahr die gleichen Fehler, jedes Jahr Beute für die Presse. Das Interview wird sogar in Deutsch geführt, so kann es doch keine Verständigungsschwierigkeiten geben, oder? Haben die 10 Topmodelanwärterinnen in der Vergangenheit nicht GNTM geschaut oder alles vergessen? Jedenfalls werden grobe Schnitzer gemacht, genau die die wir aus den Vorjahren kennen.

Da finde ich das Fotoshooting deutlich lustiger:

Es ist diesmal gar nix für Bewegungsmuffel Sabine. Sport? Das war noch nie so ihr Ding. Doch wie lautet die Aufgabe?

Frau Klum erklärt die Aufgabenstellung so: „Die besondere Schwierigkeit besteht darin, dass die Models in einer Blase auf dem Wasser balancieren und shooten müssen. Das ist eine Aufgabe, die absolute Körperspannung abverlangt.“ Es geht also für Sabine und die Mädchen darum, absolut gut auszusehen, während sie in einer Luftkugel auf dem Wasser schwebend ständig auf die Nase fallen…

Sabine schafft es beim besten Willen nicht, aufrecht in der Kugel zu stehen und zu posieren. Dafür weint sie in bester Maria-Schell-Manier drauflos. Große Gefühle – dafür lieben wir diese Sendung! Gibt es überhaupt ein Meeeeeedchen unter den Top Ten das noch nie vor laufender Kamera geweint hat?

Doch wie immer zeigt sich: hinfallen ist nie ein Problem, liegen zu bleiben hingegen ein no Go! Das Lebensmotto das wir alle aus GNTM mitnehmen können!

Doch nun dürfen Lynn und Leticia  mit Heidi nach New York. Nun beginnt das „Unterhosen – Drama“ ! Wie bitte? Beginnen wir von vorne…

Für zwei Mädchen gibt es ein Geschenk: sie dürfen mit Heidi zur amfAR-Gala! Natürlich dürfen sich in New York, der Mode-Metropole, Lynn und Leticia bei Pailletten-Papst Philipp Plein noch eine passende Abendrobe aussuchen!  Dumm läuft es nur für Lynn, weil sich ihre „Riesen-Unterhose“ viel zu sehr unter dem heißen Fummelkleid abzeichnet. Hat sie denn tatsächlich nur eine passende Unterhose dabei? Nein, denn jetzt kommt die Chefin selbst ins Spiel: Für Model Mama Heidi ist es die beste Möglichkeit sich nun als fürsorgliche Samariterin in Szene zu setzen. Schließlich leiht sie ihr einen frisch gewaschenen schwarzen Tanga aus ihrem Koffer!

Der unvergessliche Abend für die drei Schönheiten endet im Schnee Chaos. Sie kommen bei diesem Wintereinbruch alle nicht weg aus New York um zum Entscheidungstag nach Los Angeles zu fliegen. Die höhere Macht Wetter lässt sie festsitzen….doch Heidi entscheidet am „Tag der Tage am Ende der Show“ per Skype-Leinwand natürlich mit, wer gehen muss.

Mit der Bunten beginnt die Sendung – bunt endet GNTM! Denn das 80/90er Jahre Styling sieht aus wie die Blumenwiese am Gartenzaun. Mit extremen Heels müssen die Mädchen fröhlich frisch und gut gelaunt den langen Catwalk in schrillen Klamotten meistern. „Daumen hoch oder Daumen runter“ der Juroren entscheidet schnell, dass Brenda ohne Diskussion die Show verlassen muss.

Wackelkandidatinnen Anh und Sabine, ausgerechnet die zwei Streitzicken, dürfen letztendlich beide auch trotz schwacher Woche mindestens noch eine Zickenrunde weiter….

Na dann: bunten, frühlingshaften Modetag für euch alle!

Regina Gerum

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.