Mit dicken Krokodilstränen und verschmierter Schminke: GNTM

Romina und Anh sind in „Shoot-out“ ihr erinnert euch? Letzte Sendung nämlich war klar: eines der Mädchen muss die Show verlassen. Und genau diese Antwort sind wir in der Sendung am 11.05.2017 noch schuldig.

Dazu startet Heidi und Team mit einem Emotionscoaching – so dürfen die Mädels wieder einmal vor laufender Kamera über ihre traurigsten Ereignisse im Leben sprechen. Schicksalsschläge mit 18 oder 22 Jahren? Na klar: ob der Hund oder die Oma gestorben ist – die Mädchen können und müssen auch auf Knopfdruck traurig sein – und im Anschluss sogar noch vor laufender Kamera, schön geschminkt, weinen.

Doch wer kann das am besten? Es müssen echte, traurige, große Krokodilstränen sein, Heidi beobachtet von einem anderen Raum aus und gibt ihre Kommentare. Dabei sollen sich Leticia und Co mit ihren traurigen Gedanken ganz alleine auseinandersetzen und schnell wird klar: je mehr Wimpertusche in Bächen die Wangen hinab läuft desto besser! Heidi will Tränen sehen – und sitzt fröhlich im Nebenraum mit ihren schlauen Sprüchen für GNTM. Ich frage Dich, Heidi: „Wann musstest Du zuletzt echt auf Knopfdruck vor laufender Kamera herzzerreissend weinen?“

Romina und Anh sind beide gut – sie geben alles um die Show nicht verlassen zu müssen. Denn beide haben ein Ziel:“Ich will im Finale stehen!“

Das Shooting verläuft selbst für die sonst so taffe und strong wirkende Leticia hervorragend – ein zauberhaftes Pic mit trauriger Schönheit entsteht! Lediglich Serlina und Carina schaffen es nicht, auf Knopfdruck traurig zu sein und das noch authentisch. Schnell wird klar: Anh oder Romina – wer muss nach Hause fliegen? Ich kläre, ganz ohne Werbepause, schnell auf: Es ist die asiatische blone Schönheit Anh – eine Frohnatur, die die Meeeeedchen ja soooooooo sehr jetzt vermissen werden.

The Show must go on: jedes der Mädchen ist auch Konkurrentin: also wird beim Fashionwalk von Philipp Plein gekämpft. Der walk muss einfach cool, strong zu klassicher Livemusik wirken. Doch Interaktion mit den Musikern, was ist, wenn man einen Geiger von seiner Arbeit abhält? Die Mädels sollen es ausprobieren. Doch das ist gar nicht so einfach: sich auf den walk zu konzentrieren und frech mit den Musikern flirten.

Egal, auch wenn der Schuss nach hinten los geht: der Versuch zählt und Romina gibt alles! Ein Stolperer im edgy Outfit von Philipp Plein? Wen interessiert es: wichtig ist: aufstehen und weitermachen! Genau wie im richtigen Leben, wie schön!

Philipp Plein weiß, dass Mode Mädchen verzaubert und er selbst lässt sich nicht verzaubern von den Flirtversuchen von Carina. Sie ist ja soooo ein groooooßer Fan des Designers „Mein halber Schrank zeigt Philipp Plein Klamotten, ich liebe diesen Designer!“ Trällert sie aufgeregt mit klimpernden Augen. Ja, das ist lustiger als zu weinen, Carina! Recht hast Du!

Ich frage mich: „Wer bezahlt dem Mädchen den ganzen Mist? Mit 20 Jahren gebe ich für meine Jeans maximal 100 Euro und keine 1000 Euro aus, oder?“ Naja, hauptsache cool im TV, jede Chance vor laufender Kamera nutzen. Genau auch das ist das Leben von GNTM!

Letztendlich muss wieder eine gehen und zwar diejenige, die die kleinsten Tränchen vergossen hat. Trauer ist nämlich eine Emotion, die auch Heidi auf Knopfdruck mit dicken Tränen in die Kamera gerichtet, ausserordendlich oft zeigt. Das genau ist echtes Modelbusiness, YEAP!

Nach nervigen Werbepausen wissen wir, dass Carina zwar coole Jobs ergattert hat, aber eben nicht weiterkommt. Klar: fürs Halbfinale macht Serlina das Rennen – wir brauchen sicher noch eine wunderschöne Langhaar-Blondine fürs Halbfinale, oder? Genau, deshalb: Good bye Carina!

„Alles Gute, Du machst auch ohne mich Deinen Weg, das weiß ich…“ meint Heidi emotional in ihren Abschiedsworten. Echt oder gespielt?

Das schöne erfrischende Highlight am 11.05. ist der Besuch der Ingolstädter Freundin für Leticia. Das hat sie sich verdient – schließlich kam vor zwei Wochen kein Freund und keine Mama zu ihr in die Staaten. Die Freude gönne ich ihr – Emotion der Freude, des Glücks, ganz ohne Drehbuch, oder etwa nicht?

Jedenfalls geht es jetzt ins Halbfinale. Team Thomas gegen Team Michael? Nein, die Mädchen kämpfen für sich, für ihre Zukunft. Und um das Preisgeld von 100.000 Euro, um den Opel Adam und und und…Es geht einfach um ALLES!!!

Wer wird die Nachfolgerin von der Gewinnerin 2016, Kim, die auch ohne Honey gut im Geschäft ist? Wie hieß nochmal die Siegerin 2015, als das Finale  wegen einer  Bombendrohung  abgeblasen wurde? Es war Vanessa, was ist aus diesem Mädel denn geworden?

Egal – in der Summe wissen wir es alle: Wer siegt, das ist nicht so kriegsentscheidend für die Zukunft. Entscheidend ist, was in der Zukunft die Mädchen aus ihrem Beisein bei GNTM machen…

Und da ist es wie im richtigen Leben: Fleiß und Intelligenz zahlen sich aus….Niemals stehen bleiben – meine Devise, die zum Glück auch Heidi Klum nach Außen vertritt! Danke!

Regina Gerum

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.