Was trinke ich im Sommer?

Jenseits der 30 Grad schwitzen wir vor uns hin. Klasse, oder? Ich jedenfalls mag es wenn ich im Sommer richtig schwitze. Tja, besonders, wenn ich mich am See dann immer wieder schön abkühlen kann. LOL!

Wichtig dabei ist es, ausreichend zu trinken. Du bist nicht durstig? Trinke trotzdem! Der Körper braucht Flüssigkeit. Eine tägliche Trinkmenge von mindestens 2 Litern ist für Jung und Alt notwendig. Nur so kannst Du Deinen Mineralhaushalt in Balance halten.

Du betreibst Sport? Hier ist es notwendig, noch mehr Flüssigkeit aufzunehmen. Flüssigkeitszufuhr ist das A und O für Sportler die oft nicht merken, wie sehr sie schwitzen.

Und was sollen wir trinken? Schließlich soll es erfrischend schmecken und sicher nicht langweilig, dabei noch keine oder wenig Kalorien aufweisen und gesund sein. Hier ein paar Vorschläge:

1. Wasser, Wasser und nochmals Wasser….wer nicht gern Wasser trinkt: Fruchtsaftschorle (mit 1/3 der Trinkmenge als Saft) ist auch O.K.  Wasser ohne oder mit wenig Kohlensäure ist dabei verträglicher als Sprudelwasser.

2. Wassermuffel können gern warmen Tee trinken. Warm? Ja, ihr hört richtig: eisgekühlte Getränke sind weder gut für den Magen noch löschen sie Deinen Durst gut. Am besten sind alle zimmertemperierten Getränke. Eiswürfel? Sie dürfen im Eisfach bleiben….

3. Getränkesirups ohne Kalorien? Na klar: diese gibt es in den USA zu kaufen. Natürlich sind sie voller Süß- und Konservierungsstoffe. Doch in Maßen ist das sicher O.K. Du bestimmst dabei selbst, wie süß Deine „Schorle“ schmecken soll. Außerdem sind die Minisirups in sehr vielen Geschmacksrichtungen zu haben, kalorienlos und bequem in der Handtasche zu transportieren. Mmmmmhhh! Lecker! Das Foto macht Lust, oder?

4. Wie kannst Du „langweiliges“ Wasser aufpäppeln? Ich mag es, wenn ich ein paar Scheiben frischen Ingwer oder/und Zitronensaft mit ins Wasser mische. Ein paar Blättchen Zitronenmelisse oder Pfefferminze und schon kannst Du ein spritziges, gesundes Wasser genießen. Lass die Kräuter und Zusätze ruhig länger ziehen, umso leckerer schmeckt Dein Wasser!

5. Obst und Gemüse sind auch Flüssigkeitslieferanten. Gerade kalorienarmes Obst wie Wassermelonen erfrischen hervorragend! MMMHHH!

Und jetzt: lasst euch nicht lumpen beim trinken! Abwechslung ist das halbe Leben!

Regina Gerum

P.S. Dass der Konsum von Alkohol nicht als Durstlöscher dient, muß ich das hier erwähnen?

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.